Da waren es nur noch Drei: TTC Champions Düsseldorf V – TTG Langenfelds V 9:4

0
5

Es hätte eine interessante Partie werden können am letzten Freitag, der Zweite trifft auf den Ersten, der drei Punkte voraus ist. Leider wurde aber das 4:9 bei Champions V ein eher einseitiger Langeweiler, da wir extrem ersatzgeschwächt aufliefen.

Zwei Urlauber, ein Schulterverletzter, ein „Freitags-nie-Spieler“, eine kurzfristige Absage und ein Fußball-Fan. Plötzlich blieben von unserer komfortabel aufgestellten 9er-Truppe nur noch drei Aufrechte übrig. Und wenn dann auch noch die fünfte und die sechste Mannschaft zeitgleich spielen müssen, wobei es bei der 5. gegen den Abstieg geht, kommt eine Aufstellung zustande wie die am Freitag.

Die wackere Fünfer-Truppe (Martin Persé und Altmeister Wolfgang Kuchendorf konnten mit sanfter Gewalt noch an die Tische gezerrt werden) schlug sich gegen die mit jugendlichem Elan angetretenen Gastgeber im Rahmen ihrer Möglichkeiten recht achtbar. Neben Thomas im Spitzeneinzel (gegen Hans Hartl) sorgte insbesondere Lothar mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg (mit Michael B.) für ein noch erträgliches Ergebnis.

Nachdem am Wochenende unsere erste Mannschaft den Wiederaufstieg in die NRW-Liga geschafft hat, die Zweite in die Landesliga eingezogen ist und die Vierte die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse klar machen konnte, müssen wir uns nun als letzter Aufstiegsaspirant im Verein erst einmal hinten anstellen. Erst am kommenden Mittwoch können wir, einen Sieg gegen Schlusslicht Erkrath II vorausgesetzt, endlich nachziehen und die vermutlich erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte komplettieren.

Es spielten: Billner/Jaeger 1:0, Müller/Persé 0:1, kampflos 0:1; Thomas Müller 1:1, Michael Billner 0:2, Lothar Jaeger 2:0, Martin Persé 0:2, Wolfgang Kuchendorf 0:1, kampflos 0:1.