Zu Gast bei den Champions

0
0

Am gestrigen Abend waren wir zu Gast beim Tabellenfünften. Zwar hatten wir das Hinspiel deutlich mit 9:2 gewonnen, was jedoch kein Garant für einen Sieg war.

Pünktlich um halb acht fingen wir an. Schon jetzt waren 3 Tische aufgebaut, da die Halle, wie in Düsseldorf üblich, um 22Uhr verlassen werden muss.

Wir begannen mit den üblichen Doppeln. Daniel und Thomas; Dirk und Tim und Mathias mit Jan.
Daniel und Thomas hatten es nicht einfach. In dem einen Satz standen Sie besser gegen den Anti Belag und im nächsten Satz wieder schlechter.
Jedoch sollte die 5:1 Führung im 5ten Satz reichen um am Ende das Doppel nach Hause zu bringen auch wenn Sie beim Wechsel dann wieder schlechter standen.

Tim und Dirk schienen am Anfang gar nicht ins Spiel zu finden Lagen schnell mitm0:2 Sätzen zurück. Dann konnten Sie jedoch den Spieß umdrehen und die nächsten Sätze souverän für sich entscheiden. Damit hatten wir zunächst eine 2:0 Führung.

Währen Mathias und Jan an den Tisch gingen wurde auf 3 Tischen weitergespielt und sowohl Daniel als auch Dirk spielten parallel. Mathias und Jan spielten konzentriert und gegen lange Noppe. Am Ende reichte es nicht und Sie mussten sich mit 1:3 geschlagen geben. Zwischenstand 2:1

Am Nebentisch spielten Daniel und Dirk. Daniel konnte souverän gewinnen und Dirk musste sich leider am Ende geschlagen geben. Zwischenstand 3:2.

Nun sollte es für uns laufen. Mathias immer noch etwas erkältet gewann deutlich mit 3:0. Auch Tim konnte sein Spiel klar gewinnen. 5:2.

Im unteren Paarkreuz konnten sowohl Jan gegen Alexander Schwinning als auch Thomas gegen einen Nachwuchsspieler gewinnen. Wobei Thomas sich gegen Noppe extrem konzentrieren musste.

Zwischenstand nach der Hälfte 7:2.

Nun waren wieder Dirk und Daniel an der Reihe. Dirk zeigte gegen Anti keine Blöße und gewann deutlich mit 3:0 Sätzen. Daniel unterlag im 5ten Satz seinem Gegner. Dazu muss man sagen, dass es in dieser Partie von Netzbällen nur so wimmelte.
8:3 und einen Punkt hatten wir somit sicher.

Nun war Tim an der Reihe, der in der Rückrunde bislang sicher auftrat. Tat sich im Gegensatz zu Mathias aber sehr schwer, weil er bereits im Vorfeld meinte mit den Aufschlägen nicht zurecht zu kommen. So kam es dann am Ende auch.
Mathias war nach seiner Erkältung nicht mehr in der Lage 100% zu geben und musste seinem Gegner gratulieren.

Herausragender Akteur an diesem Abend war Thomas, der mit seinem 2ten Einzelerfolg den 9:5 Sieg sicherte.

Fazit:
Noch 2 Punkte fehlen beim aktuellen Tabellenstand um den Relegationsplatz zur Bezirksklasse zu sichern. Die sollten spätestens am 17.3 bei TuS Düsseldorf Nord III geholt werden.

Die Mannschaft zeigt auch ohne Spitzenspieler Jochen Handke eine super Leistung.