Happy End am letzten Spieltag: Fünfte gewinnt gegen Gerresheim II mit 9:4

0
0

Nach zuletzt 4 Niederlagen in Folge, konnten wir gestern für einen versöhnlichen Hinrundenabschluss sorgen.

Gewarnt durch den 3:0 Erfolg unserer Gäste in den Eröffnungsdoppeln gegen unsere „Vierte“ haben wir uns insbesondere auf diese Doppel konzentriert.
Der erste strategische Ansatz wurde aber schnell zunichte gemacht, da Günter Paschen im Doppel zugunsten von Heinz Jaeger verzichten wollte.
Also sind wir folgenden Paarungen ins Rennen gegangen:
a) Peeters/Perse – als Stammdoppel der „Vierten“ natürlich an „1“ gesetzt
b) Pötschke/Sachtleben – als vermeintliches „Opfer“-Doppel an „2“ gesetzt
c) Gunia/H. Jaeger – – als vermeintlich sicherer Punkt an „3“ gesetzt

Alle drei Doppel konnten gewonnen werden, am sichersten das „vermeintliche“ Opfer-Doppel Richard/Leo, am knappsten Gunia/H.Jaeger im Fünften zu „9“.

In den Einzeln setzte sich die Erfolgsstatistik – vor allem im „Fünften“ – fort und wir konnten zur Halbzeit bereits mit 7:2 in Führung gehen. Hervorzuheben sind insbesondere die schönen Erfolge von Frank im „oberen“ und Leo im „unteren“ Paarkreuz, natürlich im „Fünften“.

Als Frank dann auch sein zweites Einzel – diesmal zu 10 im „Fünften“ – gewann, waren wir guter Dinge, nicht wieder – wie zuletzt bei Post Hilden – das Spiel aus der Hand zu geben. Dies konnten auch die beiden Niederlagen von Günter und Richard nicht verhindern. Sie waren leider die einzigen aus unserem Team, die keinen „Fünf-Satz-Dusel“ hatten und in ihren diesbezüglichen Spielen dem Gegner gratulieren mußten.

Alles in allem eine geschlossene Mannschafts-Leistung, die in kleiner Besetzung in unserem Stammlokal ihr Ende gefunden hat.

Vielen Dank an Frank und Martin, die für unser fehlendes oberes Paarkreuz (Lothar und Billy). Besonderen Dank auch an Billy, der uns mit guten Tipps tatkräftig unterstützt hat.

Es spielten:

Peeters/Perse, Pötschke/Sachtleben, Gunia/H.Jaeger jeweils 1:0

Paschen 0:2, Peeters 2:0, Pötschke 0:2, Gunia 2:0, Perse 1:0, Sachtleben 1:0