Erfolgreicher Start in die Rückrunde der Verbandsliga

0
69

Schluss-Doppel sichert TTG den wichtigen Sieg 

LANGENFELD | (fas) Die TTG Langenfeld hätte nicht besser ins neue Jahr starten können: Sie setzte sich in der Tischtennis-Verbandsliga gegen Aufstiegskandidat MTG Horst knapp durch – 9:7. Zwar fiel das Talent David Kümpel kurzfristig wegen einer Fußverletzung aus, aber Christian Manzius aus der Reserve ersetzte ihn sehr gut. „Wir können auf unsere Leistung stolz sein. Ich bin mit jedem meiner Mitspieler absolut zufrieden“, fand TTG-Teamsprecher Stefan Boll. Nachdem Nils Rautenberg und Pascal Kampa im Eröffnungs-Doppel den Kürzeren gezogen hatten, setzten sich Boll und Thomas Tatarewicz durch. Anschließend verloren Thomas Otto und Manzius ihr Doppel hauchdünn nach fünf Sätzen – 1:2. Dennoch steckte die TTG nicht auf und drehte das Spiel, indem sie fünf Einzel zum 6:2 gewann. Anschließend steigerte sich Horst (7:8), doch Rautenberg und Kampa machten im Schluss-Doppel alles klar. „Es ist ein sehr wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Wenn wir weiter solche Leistungen abrufen, werden wir nicht absteigen“, betonte Boll, der Tatarewicz hervorhob. Mit 12:12 Punkten sind die Langenfelder Tabellensiebter, allerdings liegt der Neunte TG Neuss II auf dem ersten Relegationsplatz nur drei Punkte entfernt. Deshalb will die TTG am 25. Januar gegen Union Velbert III nachlegen. 

TTG: Rautenberg/Kampa 1:1, Boll/Tatarewicz 1:0, Otto/Manzius 0:1, Boll 1:1, Tatarewicz 2:0, Rautenberg 1:1, Kampa 1:1, Otto 2:0, Manzius 0:2.

Quelle : Fabian Schmitt, rp-online 
http://rp-epaper.s4p-iapps.com/artikel/920868/15661793