Zweiter gegen Dritter 9:7

0
27

TTG Langenfeld vs. Bayer Uerdingen II 9:7

Die Vorzeichen standen auf „Spitzenspiel“. Die Tabell lügt selten und so war es auch an diesem Tag. Die TTG auf Platz 2 und Bayer Uerdingen auf Platz 3, boten guten Sport, mit dem denkbar knappsten Ausgang.
Zusätzlich zum Ausfall von Pascal Kampa, der im Urlaub verweilte, stand der Einsatz von Nils Rautenberg erst kurz vor der Partie fest. Nils laboriert an einer schmerzhaften Schulterverletzung, die ihn stark beeinträchtigte. Wie bereits vor Wochenfrist, stellte sich Björn Märtin zur Verfügung.

Die Doppel der Vorwoche, wurde auch an diesem Spieltag formiert, was jedoch nicht so erfolgreich endete. Nur die Paarung Otto/Manzius konnte die Platte als Sieger verlassen, sodass es zum Start mit einem 1:2 Rückstand losging.

Während David Nüchter gewinnen konnte, musste Nils Rautenberg seinem Gegner gratulieren. Zu stark war seine Einschränkung, obwohl er gut dagegen hielt und im Rahmen seiner Möglichkeiten ordentlich agierte. (2:3)

In der Mitte knüpfte Thomas Otto an seine tolle Leistung der Vorwoche an. Stefan Boll gewohnt stark, ließ seinem Gegner wenig Chancen, was eine erste Führung erbrachte. (4:3)

Christian Manzius baute die gewonne Führung weiter aus. Björn Märtin zeigte, dass er mehr als nur ein Ersatz ist und drehte ein fast verlorenes Spiel, mit Routine und Systemwechsel. Zu Buche stand nun eine komfortable 6:3 Führung.

Der Auftakt der Finaleinzel begann mit einem Rückschlag. Sowohl David Nüchter, als auch Nils Rautenberg gaben ihre Spiele ab. (6:5)

Nachdem Stefan Boll wieder eine 2 Punkte Führung herausgeholt hatte, gingen Thomas Otto am Ende seiner Partie ein wenig die Kräfte aus, sodass er seinem Gegner nach 5 intensiven Sätzen gratulieren musste. (7:6)

Christian Manzius holte sehr sicher den 8. Punkt und nach einer 2 Satz-Führung von Björn Märtin standen die Zeichen auf Sieg. Leider riss bei ihm der Faden und er musste die Partie noch in 5 Sätzen abgeben. (8:7)

Glücklicherweise konnten David Nüchter und Stefan Boll das Schlussdoppel erfolgreich abschließen, was zu einem Endergebnis von 9:7 führte.
In der kommenden Woche sollten alle Akteure wieder beisammen sein, was ein erfolgreiches Abschneiden in Krefeld mehr als realistisch macht.

Es spielten:
Nüchter/Boll 1:1 – Rautenberg/Märtin 0:1 – Otto/Manzius 1:0 – Nüchter 1:1 – Rautenberg 0:2 – Boll 2:0 – Otto 1:1 – Manzius 2:0 – Märtin 1:1