TTG siegt im Spitzenspiel mit 9:4

0
3

Herbstmeister ist auch der klare Titelfavorit

Der direkte Wieder-Aufstieg in die NRW-Liga rückt für die TTG Langenfeld immer näher, denn der Tabellenführer gewann das Spitzenspiel in der Tischtennis-Verbandsliga gegen den Verfolger TV Kupferdreh verdient mit 9:4. Durch den ungefährdeten Erfolg schloss die TTG die Hinrunde als einzige ungeschlagene Mannschaft der Klasse mit 20:2 Punkten ab – und liegt nun deutlich vor dem Zweiten TTC Union Mülheim und dem Dritten Kupferdreh (beide 16:6 Zähler). „Jetzt sind wir der Herbstmeister“, stellte Teamsprecher Stefan Boll zufrieden fest, „wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis und gehen positiv in die Rückrunde.“

Teil zwei der Meisterschaft beginnt am 14. Januar 2017 (18.30 Uhr, Alfred-Kranz-Halle mit dem Heimspiel gegen den gefährdeten Drittletzten TuS 08 Lintorf (6:16 Punkte).

In den vergangenen Partien hatte Langenfeld teilweise einige Probleme in den Doppeln, bei denen es diesmal aber besser lief – 2:1. Anschließend traten die Hausherren weiter sehr konzentriert auf und ließen sich den sehr wichtigen Erfolg nicht mehr nehmen.

Es spielten:
Nils Rautenberg/Pascal Kampa 1:0, David Nüchter/Christian Manzius 0:1, Stefan Boll/Thomas Tatarewicz 1:0, Rautenberg 1:1, Nüchter 2:0, Kampa 1:1, Boll 2:0, Tatarewicz 1:0, Manzius 0:1.

Quelle: RP online