Tischtennis: Langenfeld spielt solide und holt wichtigen Sieg

0
12
Nach der 2:9-Pleite bei der DJK spinfactory Köln betrieb die TTG Langenfeld in der Tischtennis-NRW-Liga direkt Wiedergutmachung. Gegen den Letzten TV Erkelenz kam der Zehnte zu einem 9:4-Pflichtsieg und mit 11:23 Punkten steht die TTG auf dem Relegationsplatz knapp vor dem Elften TuS Wickrath (10:24). Nach oben liegt der Neunte TuRa Oberdrees (13:19) ebenfalls noch in Schlagdistanz. „Wir haben keine gute, aber eine solide Leistung abgerufen“, sagte TTG-Sprecher Stefan Boll.
Die Gastgeber starteten ordentlich, weil Nils Rautenberg/Thomas Tatarewicz und David Nüchter/Pascal Kampa ihre Doppel gewannen. Anschließend mussten sich aber Boll/Thomas Otto geschlagen geben – 1:2. Nachdem Nüchter, Rautenberg und Boll im Einzel jeweils gewonnen hatten, verkürzen die Gäste auf 3:5. Trotzdem behielt Langenfeld die Ruhe, sodass Otto, Nüchter und Rautenberg wieder für klare Verhältnisse sorgen konnten (8:3). Später verlor noch Boll ein Einzel, ehe Tatarewicz den letzten fehlenden Punkt beisteuerte – 9:4.
 

Am Samstag (18.30 Uhr) wartet auf Langenfeld beim Achten TTG Niederkassel (13:17 Punkte) das nächste wichtige Duell. „Wir müssen nachlegen“, betont Boll, „Niederkassel ist normal eine Mannschaft aus dem Tabellen-Mittelfeld und an einem normalen Tag der Favorit. Wenn wir einen Punkt einfahren würden, wären wir sehr froh.“ Zuletzt litt Niederkassel laber immer wieder unter großen Personalproblemen – wie zuletzt bei der 6:9-Niederlage in Wickrath.

Es spielten: Rautenberg/Tatarewicz 1:0, Nüchter/Kampa 1:0, Boll/ Otto 0:1, Nüchter 2:0, Rautenberg 2:0, Boll 1:1, Tatarewicz 1:1, Kampa