Sieg im Sportpark Niederheid … SFD 75 Düsseldorf-Süd II – TTG Langenfeld V 3:9

0
3
Mal wieder war „Ersatz“ notwendig. Florian (verletzt), Arne (geplant abwesend) und Johannes (verletzt) standen nicht zur Verfügung. Richard – wie auch schon im Spiel gegen die erste Mannschaft von SFD – sprang ein.
In der Aufstellung Dunisch · Martin · Müller · Inden · Schwerter · Pötschke gingen wir es an. In den Doppeln versuchten wir es mit Dunisch/Inden · Martin/Pötschke · Müller/Schwerter. Alle drei Partien wurden in jeweils drei Sätzen entschieden: 2x mit dem besseren Ende für uns (Andreas/Markus & Thomas/Norbert). Zwischenstand nach den Doppeln 2:1
Im oberen Paarkreuz konnten wir einen „Zweier“ einfahren. Andreas (3:0) und Steffen (3:2) brachte ihre Spiele durch. In der Mitte war Punkteteilung angesagt: Thomas (3:1) und Markus (1:3). Das gleiche Bild im unteren Paarkreuz: Norbert (3:1) und Richard (1:3). Zwischenstand zur Halbzeit  6:3. Der Widerstand der SFDler war offensichtlich gebrochen – aus den folgenden drei Einzeln konnten nur drei Sätze gewonnen werden: Andreas (3:1), Steffen (3:2) und Thomas (3:0) steuerten die fehlenden Punkte zum Sieg bei. Endstand 3:9

 

Fazit: Zwei Punkte geholt. Die sympatischen SFDler auf Abstand gehalten. Mit 8:10 Punkten auf Platz sechs der Tabelle.
Vorschau: Am nächsten Mittwoch geht es in heimischer Halle gegen die „Champions“ aus Düsseldorf. Es spielt der Sechste gegen den Fünften. Einholen können wir die „Champions“ in der Hinrunde nicht mehr (11:5) – allerdings könnten wir mit einem Sieg für einen ausgeglichenen Punktestand (10:10) sorgen, was ein sehr versöhnliches Ende der Hinrunde bedeuten würden. Aber selbst bei einer Niederlage gegen die favorisierten „Champions“ können wir – trotz aller Ausfälle – mit der gespielten Hinrunde zufrieden sein.

Notationen:
(2:1) Doppel
Dunisch/Inden 1:0 · Martin/Pötschke 0:1 · Müller/Schwerter 1:0
(7:2) Einzel
Dunisch 2:0 · Martin 2:0 · Müller 2:0 · Inden 0:1 · Schwerter 1:0 · Pötschke 0:1
(3:9) TTG Langenfeld V