Rückrundenstart geglückt: 9:1

0
4

TTG setzt den Weg zur Meisterschaft fort

Der Tischtennis-Verbandsligist TTG Langenfeld gab sich keine Blöße, denn er gewann sein Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten TuS 08 Lintorf (Drittletzter) glatt mit 9:1.
Die TTG steht nach dem standesgemäßen Erfolg am ersten Spieltag der Rückrunde bei 22:2 Punkten als einzige Mannschaft in der Klasse ohne Niederlage weiter an der Tabellenspitze – drei Zähler vor Mettmann-Sport (19:5) sowie vier vor dem TTC Union Mülheim und dem TV Kupferdreh (jeweils 18:6).

„Wir haben, wie erwartet, deutlich gewonnen, aber es war kein richtungsweisender Sieg“, fand TTG-Teamsprecher Stefan Boll.

Die Hausherren entschieden die drei Eröffnungs-Doppel jeweils in vier Sätzen für sich. Anschließend trat der Tabellenführer in den Einzeln ebenfalls sehr konzentriert auf und nur Nils Rautenberg musste sich einmal geschlagen geben (gegen den Spitzenspieler der Gäste). Langenfeld trat zum ersten Mal mit seiner neuen Aufstellung an, in der David Nüchter die Position eins von Rautenberg einnimmt.

Nach einer Punktspielpause wegen der Westdeutschen Einzelmeisrerschaften in Oberhausen (21./22. Januar) bestreitet die TTG am 28. Januar beim Dritten TTC Union Mülheim (18:6 Punkte) ihre nächste Aufgabe, die wohl viel schwieriger werden dürfte. Anschließend folgt die Partie gegen den Siebten SV DJK Holzbüttgen II (4. Februar), ehe das Gipfeltreffen mit Mettmann auf dem Programm steht (11. Februar).

Es spielten:
Nils Rautenberg/Pascal Kampa 1:0, Stefan Boll/Thomas Tatarewicz 1:0, Thomas Otto/Christian Manzius 1:0, Nüchter 2:0, Rautenberg 0:1, Boll 1:0, Tatarewicz 1:0, Kampa 1:0, Otto 1:0.