Klarer Sieg …

0
4

… gegen schwache Postler.

TTG Langenfeld IV – Post SV Hilden 9:0

Der Sieger stand eigentlich schon vor der Partie fest – dass es dann so deutlich ausfiel, kam auch für uns etwas überraschend. Die sympathischen Postler mussten auf ihre (1), (2) und (6) verzichten und die engagierten Ersatzspieler waren mit der Situation sichtlich überfordert. Somit war das Ergebnis dann doch keine Überraschung mehr – schade, denn ein wenig mehr Gegenwehr hätte uns sicherlich besser gefallen. Dennoch ein Kompliment an unsere Gäste: Viele Mannschaften wären mit dieser Schwächung vermutlich erst garnicht angetreten. Respekt!

Da Dirk nicht zur Verfügung stand, ging unser Team mit Millack · Sasse · Jandrey · Dunisch · Müller · Landwehr in’s Rennen. In den Doppeln versuchten wir es mit (1) Millack/Jandrey (2) Sasse/Dunisch (3) Müller/Landwehr.

Alle drei Doppel gingen ohne Satzverlust an uns. Zwischenstand nach den Doppeln 3:0. Auch in den folgenden Einzeln waren wir deutlich überlegen und gaben nur einen Satz (!) ab. Um 20.45 war bereits alles wieder vorbei. Endstand 9:0

Fazit: Ein Sieg tut gut – aber noch schöner ist es, wenn man dafür ein wenig kämpfen musste. Aber egal, die zwei Punkte nehmen wir gerne mit und rangieren jetzt mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld der Tabelle.

Vorschau: In der nächsten Woche wird es beim SSV Berghausen II sicherlich deutlich enger zugehen – wir freuen uns auf den „Fight“ und versuchen die Partie siegreich zu gestalten.

Notationen:

Doppel (3:0)

Millack/Jandrey 1:0 · Sasse/Dunisch 1:0 · Müller/Landwehr 1:0

Einzel (6:0)

Millack 1:0 · Sasse 1:0 · Jandrey 1:0 · Dunisch 1:0 · Müller 1:0 · Landwehr 1:0

TTG Langenfeld IV (9:0)