Happy End

0
4

Am gestrigen Abend stand nicht nur das letzte Meisterschaftsspiel der Hinrunde sondern auch der Liga für uns auf dem Programm. Nach der Tabelle zu urteilen waren wir klarer Favorit gegen den drittletzten aus Düsseldorf-Nord.

Wir mussten auf Jochen (festgespielt in der zweiten) und Tim (krank9 verzichten. Dafür beehrte uns Slawek mal wieder in der Halle. Zudem half Richard aus der 5ten aus.

Somit mussten wir uns für die Doppel was überlegen. Thomas ging wie immer mit Daniel an den Tisch und gewannen klar 3:0. Mathias und Slawek führten im ersten Satz 7:2 bevor Sie mit dem Tischtennisspielen aufhörten. Anschließend lief gar nichts mehr und wir verloren mit 3:0. Auch Dirk und Richard kamen nicht ins Spiel und verloren glatt it 3:0. Somit führten die Gäste mit 1:2.

Nun waren die Einzel dran. Slawek musste gleich zu Beginn gegen einen erfahren Nop-penspieler ran. IM ersten Satz schien er schon zu verzweifeln und danach zu resignieren. Jedoch kämpfte er sich Punkt für Punkt heran und gewann am Ende doch deutlich mit 3:1. Auch Daniel zeigte erneut eine gute Leistung und gewann mit 3:1. Zwischenstand 3:2.

Nun waren Dirk und Mathias an der Reihe. Dirk zeigte in den ersten beiden Sätzen eine konzentrierte Leistung und gewann jeweils mit 11:7. Als er im dritten Satz schon führte hörte er wieder auf zu spielen und verlor am Ende mit 9:11. IM vierten Satz kam er wie-der zurück ins Spiel und brachte den Punkt nach Hause. Mathias spielte gegen Albert Wilkowski. Eine Partie mit Höhen und Tiefen. Den Versuch die gute Leistung von Dienstag an den Tisch zu bringen ging nicht ganz auf. Unnötige Fehler und falsche Entscheidungen führten dazu, dass Mathias in den 5ten Satz musste. Hier konnte er sich am Ende dann doch durchsetzen. Somit nun schon 5:2.

Thomas spielte mittlerweile am Nachbartisch gegen Noppe und zeigte hier eine erstaunlich gute Leistung. Auch wenn er den dritten Satz verlor konnte er das Spiel für sich ent-scheiden. Ein wichtiger Sieg für Ihn und seine Moral.
Richard der nun auch schon am spielen war machte es spannend. Auch hier ging es hin und her. Also musste es der Entscheidungssatz richten. Richard führte schnell mit 3:0 als auf einmal der Gegner alles traf. Etwas verzweifelt musste Richard am Ende seinem Ge-genüber gratulieren. Zwischenstand 6:3.

Jetzt war wieder Slawek an der Reihe. Mit seinem Gegner und etwas Glück im 3ten Satz gewann er glatt 3:0. Daniel musste jetzt gegen Franz Friesen ran und musste erst einmal schauen dass er ins Spiel kam. Schnell waren die ersten beiden Sätze verloren. IM dritten Satz spielte er etwas konzentrierter und konnte so Stück für Stück Sicherheit gewinnen. Am Ende knapp in 5 Sätzen aber gewonnen. Zwischenstand 8:3.

Dirk machte am Nebentisch mit einem glatten 3:0 alles klar und somit konnten wir am letzten Spieltag einen 9:3 Sieg verbuchen.

Fazit:
Mit 12:8 Punkten stehen wir aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Wir sind 1 Punkt hinter dem Relegationsplatz. Natürlich wollen wir die Rückrunde ähnlich gut abschneiden und den Klassenerhalt frühzeitig perfekt machen.

Die dritte Mannschaft wünscht allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins Jahr 2016.